Banner

ArbeitsmappenAnfangsthemen

Der rote Faden in meinem Leben

Artikel-Nr.: 77
Es gibt einen Faden, der läuft hinauf und hinab, nach links und nach rechts, und verbindet alle und alles miteinander.

Wie spürt man diesen Faden? Wie pflegt man diese Verbundenheit und wie schaffen wir es, diesen Zusammenhalt in unserer Klasse zu leben? Goethe formulierte es so: „Was die Welt im Innersten zusammenhält."

Die Arbeitsmappe stützt sich auf das Bilderbuch „Der rote Faden“ von Manuela Monari und Brunella Baldi aus dem Verlag Tyrolia.
Inhalt: Der Junge im Bilderbuch beobachtet, dass irgendwie alles miteinander verbunden ist. Er selbst mit Mama und Papa, mit dem Haus in dem sie wohnen, dem Dorf und der nächsten Stadt, aber auch mit dem Himmel und den Sternen. „Wie heisst dieser Faden?“ möchte der Junge wissen und er fragt verschiedene Menschen. „Vielleicht ist es die Liebe“, sagt Mama. „Vernunft“, meint Papa und „die Wahrheit“, meint die Lehrerin. „Gott“, meint sein bester Freund.

Wie auch immer wir diesen roten Faden nennen wollen – es gibt etwas, das uns miteinander verbindet. Und dem wollen wir nachgehen. Ein Freundschafts-Thema, zart und doch verbindlich.

Viele Verbindungen können wir nicht beeinflussen, da werden wir einfach hineingeboren wie etwa das Heimatland, die Religion oder die Familie. Andere Beziehungen wie Freunde oder Partner wählen wir selber. Aber fangen wir bei uns an, bevor wir über die ganze Welt nachdenken ?.

Der Schwerpunkt wird auf Zusammengehörigkeit, Zusammenhalt, Verbundenheit, Verantwortung, Achtsamkeit, Wahrnehmung und Befindlichkeit gesetzt... Die Arbeitsmappe lebt von praktischen Beispielen. Es wird in Anlehnung an den „Roten Faden“ immer wieder mit richtigen Fäden, Schnüren, Ketten und „Verbundenheit“ in jeder Form gearbeitet. Hände, welche sich verbinden oder sich lösen, in einer Reihe oder einem Kreis zusammenstehen, Kreisspiele und Gruppenspiele, welche mit oder ohne „Verantwortung“ gespielt werden, verschiedenste Gestaltungsarbeiten in langen Reihen.

Wir möchten über unser Zusammenleben, die Verantwortung, die wir gegenseitig tragen, nachdenken.
Wenn ich ein winziges Teil bin in dieser „Verbundenheit“, dieser Stadt, diesem Land oder überhaupt auf dieser Erde – spielt es dann eine Rolle, was ich denke oder wie ich lebe? Werde ich sowieso überstimmt von den anderen oder macht es Sinn, die eigene Meinung zu vertreten? Kann ich Einfluss nehmen? Wenn ja: worauf und wie gross kann mein Einfluss sein? Wie weit können und sollen wir dafür Verantwortung übernehmen?

Die Metaphysik hilft uns, darauf Antworten zu finden. Metaphysik ist eine Hauptdisziplin der Philosophie. Sie fragt nach den allgemeinsten, elementarsten und grundsätzlichsten Prinzipien des Seins. Bekannte Metaphysiker waren Aristoteles, Meister Eckhart, Arthur Schopenhauer, Immanuel Kant, Georg Wilhelm, Friedrich Hegel oder Jean-Paul Sartre.

Autorin: Nicole Ruf-Schumacher, Anne Dürig, Ruth Imhof und Sue Biglerr
Ausführung: Farbdruck, WIRO Bindung
Besonderes: Farbfotos und Kopiervorlagen
Sprache: Deutsch
Umfang: 78 Seiten
Preis inklusiv MWST.
CHF 43.00